2019 – Projekt ATYCHIPHOBIA

Die Atychiphobie ist eine spezifische Phobie und beschreibt die Angst davor, Fehler zu machen. Dies artet dann meist darin aus, dass alles geprobt oder gelernt werden muss. Im Hintergrund steht meist ein fehlendes Selbst-vertrauen.

Ein generationsübergreifendes Tanztheaterprojekt mit Lesung und Live-Musik. Das Tanztheaterprojekt ATYCHIPHOBIA beschäftigt sich mit den alten und neuen Ängsten unserer Gesellschaft. Woran scheitert die Welt gerade? Woran scheitert jeder und jede Einzelne von uns und welche neuen Wege können wir gemeinsam gehen? 5 StudentInnen und 4 SeniorInnen der Theatergruppe „Alte Meister Wien“ haben sich über die letzten Monate generationsübergreifend und lustvoll mit der Angst zu Scheitern beschäftigt.

Parallel zum Theaterprojekt erscheint im Verlag Art Libre ein Buch zum Thema mit Gesprächen u.A. mit Günther “Gunkl” Paal, Bewohnern der Vinzi Rast, dem Philosophen Konrad Paul Liessmann, Strafgefangenen, einem Pfarrer, der Autorin Sabine Scholl und dem ehem. Vizekanzler & Industriellen Hannes Androsch.

Leitung: Sandy Tomsits, Adriana Zangl
Mediengestaltung: Oliver M. Gruber-Lavin
DarstellerInnen: Josef Bednarik, Robert Löhner, Renate Mills, Natalia Nöllenburg, Paulina Ritter, Gerda Schwaiger, Aaron Seitz, Elisabeth Stark, Max Tremml
Live Musik: Kaiman und Axolotl

VIDEO-TRAILER

KARTENBESTELLUNG